Willkommen auf der Homepage des SPD Stadtverbands Blomberg

 
 

Günther Borchard Topartikel Landespolitik Stellungnahme des SPD-Fraktionsvorsitzenden zum Mandatsverzicht von Hans-Ulrich Arnecke und dem Kurswechsel der Grünen

Der Schritt von Hans-Ulrich Arnecke ist in meinen Augen außerordentlich bedauerlich. In den nunmehr fast 19 Jahren meiner Ratstätigkeit habe ich ihn vom ersten Tage an als kompetenten, sachlichen und sorgfältig abwägenden Ratskollegen erlebt. In der Zeit von 1999 bis 2014 hatte ich durch die Sachlichkeit seiner Redebeiträge nie das Gefühl, dass es ihm um Profilierung aus dem Oppositionsblickwinkel ging, sondern immer um die Sache und für die positive Entwicklung des Gemeinwesens. In den letzten Jahren seit der Kommunalwahl 2014 habe ich ihn als verlässlichen Kooperationspartner in der Zusammenarbeit von SPD und Grünen erlebt. So war es immer möglich, in der Sache zu guten Ergebnissen zu kommen und vernünftig die Herausforderungen für die Stadt zu bewältigen.

Wer sich zurückerinnert, weiß, dass gerade er entscheidend dafür gesorgt hat, dass die Grünen zur Kommunalwahl 2009 und 2014 antreten konnten. Dass interne Streitereien über den Kurs der Grünen offensichtlich dazu geführt haben, dass er sein Amt zurückgibt, weist nicht nur auf gravierende sachliche Differenzen hin, sondern dass grundsätzlich ein anderer Kurs gewollt ist. Persönliche Profilierungsinteressen dürften da wohl eine große Rolle gespielt haben. Deutliche Hinweise hat es dazu in der jüngeren Vergangenheit gegeben.

Für mich ziehe ich das Fazit:  Bei den Grünen hat offensichtlich eine mehr als bedenkliche und bedauerliche Entwicklung stattgefunden, die Hans-Ulrich Arnecke nun zu dem Schritt bewegt haben. Ein klarer Verlust für die Sacharbeit in den Gremien und im Rat.

 

Günther Borchard

(Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Blomberg)

 

Veröffentlicht am 13.04.2018

 

Kommunalpolitik Sorgfältiger Entscheidungsprozess erforderlich

Vattipark: Videowand – oder lieber doch nicht?  
Blomberg. Dem optisch unschönen  Wildwuchs an Schildern, Bannern und  Hinweistafeln an der markantesten  Einfahrtssituation in Blomberg, dem  Vattipark an der B 1, soll entgegengewirkt  werden. Als neue zentrale und einheitliche Informationsquelle könnte eine  digitale Anzeigetafel/Videowand dienen.  Vor einer Entscheidung soll nun ein Nutzungskonzept erstellt werden.  

Veröffentlicht am 22.03.2018

 

Kommunalpolitik Grüne beenden Zusammenarbeit mit SPD-Fraktion

Sacharbeit steht weiter im Vordergrund  

Blomberg. Die Baumfällungen im Vatti-Park nahmen die Blomberger Grünen  zum Anlass, um die vereinbarte Zusammenarbeit mit der Blomberger SPD  aufzukündigen.  SPD-Fraktionsvorsitzender Günther Borchard nimmt zur Entscheidung der Grünen Stellung: „Ich bedaure die mehrheitlich getroffene Entscheidung der Grünen.  In den vergangenen fast vier Jahren haben wir erfolgreich gearbeitet und viel für  Blomberg erreicht. Dass es jetzt bei diesem letzten großen Punkt des städtebaulichen Entwicklungsprojektes, nämlich  der Gestaltung der Stadteingänge, zu  derartigen grundlegenden Differenzen  kommt, ist mehr als schade. Dass sich  die Grünen mit dem Fällen von Bäumen schwertun würden, ist nicht überraschend, aber daraus eine Grundsatzfrage  zu machen, schon. Schließlich handelt  es sich nur um einen Teilaspekt bei dem  Aufgabenumfang in der Kommunalpolitik. Deshalb hätte man meines Erachtens  die Koalition nicht beenden müssen.“

Veröffentlicht am 22.03.2018

 

Günther Borchard Kommunalpolitik „SPD arbeitet konsequent weiter für Blomberg“

Blomberg. „Unsere Zielsetzungen für diese Wahlzeit haben sich durch die Aufkündigung der Zusammenarbeit durch die  Grünen nicht verändert. Für die kommenden zweieinhalb Jahre werden wir weiterhin an der Umsetzung unseres Wahlprogrammes 2014 arbeiten“, stellt SPD-  Fraktionsvorsitzender Günther Borchard  klar. Und weiter: „Die wesentlichen Herausforderungen haben sich nicht geändert:  Trotz aller Sach- und Finanzzwänge wollen wir die Zukunft sozial gestalten und dabei  finanziell solide konsequent weiter für  unsere Großgemeinde eintreten.“

Veröffentlicht am 22.03.2018

 

Kommunalpolitik Alte Bäume weichen für Vattipark-Neugestaltung

Freistellung für Linden-Allee zum Niederntor

 Blomberg. Die aktuell durchgeführten  Baumfällungen innerhalb des Vattiparks  haben für Unmut bei einigen Bürgern  gesorgt. Bürgermeister Klaus Geise weist  die Kritik zurück: „Am Ende eines demokratischen Prozesses hat der zuständige  Fachausschuss mit 13 zu zwei Stimmen  diese Maßnahmen beschlossen. Vor Ort  kann man jetzt sehr gut erkennen, welche Chancen der Neugestaltung sich  dort ergeben. Der Vattipark war keine  gute Visitenkarte mehr für unsere Stadt  und steht nun vor einer optischen Aufwertung und zugleich einer ökologischen  Neuausrichtung.“

Veröffentlicht am 22.03.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001346370 -

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

Ein Service von info.websozis.de