OV Cappel-Brüntrup

Planung für Ortsumgehung soll in 2011 abgeschlossen werden


Cappeler Bürger betrachten den Plan der Ortsumgehung

Cappel. Der Landesbetrieb Straßen. NRW hat das Straßen- und Wegekonzept zur lange gewünschten Ortsumgehung Cappel der Stadt Blomberg zur Abstimmung zugesandt. Gleichzeitig teilt der Landesbetrieb mit, dass beabsichtigt sei, die Planungen in diesem Jahr abzuschließen. SPD-Fraktionsvorsitzender Günther Borchard ist optimistisch hinsichtlich des weiteren Fahrplans: „Bevor die Stadt eine Stellungnahme abgibt, sollte sich der Cappeler Dorfausschuss noch einmal mit den vorliegenden Planungen befassen. Der Fachausschuss wird das Thema dann in der Mai-Sitzung behandeln. Damit kann die Abstimmung aus städtischer Sicht abgeschlossen werden.“ Die Neubaustrecke der L 758n ist etwas mehr als drei Kilometer lang. Die Verknüpfung mit den übrigen Straßen soll über Anschlüsse zur K 78 westlich von Brüntrup und der heutigen L758 östlich von Cappel erfolgen. Die L 943 (Verbindung zwischen Brüntrup und Cappel) sowie die K 79 (von Mossenberg nach Cappel) sollen mit Brücken die L 758n überführen. Nach Abstimmung des Konzeptes soll die Planung noch in 2011 abgeschlossen werden, damit dann das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden kann. Im Rahmen dieses Verfahrens wird es noch einmal eine breite Beteiligung mit Bürgerversammlung sowie der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange geben.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001407242 -