„Zusammenhalt stärken – Zukunft gestalten“

Kommunalpolitik


SPD-Stadtverbandsvorsitzender Thorsten Klatt van Eupen

SPD stellt Ratskandidaten für Blomberg auf

Blomberg. Mit einer guten Mischung von jungen und erfahrenen Kräften tritt die Blomberger SPD zur Kommunalwahl am 13. September 2020 an. In den 16 Wahlkreisen kandidieren sechs Sozialdemokraten erstmalig für ein Direktmandat. SPD-Stadtverbandsvorsitzender Thorsten Klatt van Eupen: „Wir treten als Team an. Mit unserem Wahlkampfslogan ‚Zusammenhalt stärken – Zukunft gestalten‘ wollen wir auf den Punkt bringen, worauf es ankommt und wofür wir antreten. Auf der Basis unseres attraktiven Gemeinwesens und einer guten Leistungsbilanz wollen wir optimistisch und mit neuem Schwung die Herausforderungen der kommenden Jahre angehen.“

 

         

Die Altersspanne der einmütig gewählten Kandidaten reicht von 22 Jahren mit dem Studenten Leander Bietau bis zu Notar a.D. Klaus-Peter Hohenner (73).

Erstmalig stehen Bietau, Klatt van Eupen, Marcus Pansegrau, Elke Redeker, Christian Gröne und Andreas Lühr auf dem Stimmzettel.

In den Wahlkreisen(WK) tritt die SPD am 13. September mit diesen Kandidatinnen und Kandidaten (dahinter in Klammern Wahllokale bzw. Ortsteile)an:

WK 1  Thorsten Klatt van Eupen (Eschenbruch, Steinkuhle),                    

WK 2  Marcus Pansegrau (Seniorenheim „Abendfrieden“),

WK 3  Werner Radau            (Gaststätte „Los Muchachos“),

WK 4  Ursula Hahne-Eichhorn (IZIP),

WK 5  Elke Redeker (Ev.-luth. Gemeindehaus),

WK 6  Stephan Sauer (Wohnpark Elisenstift),

WK 7  Peter Hohenner (Schießhalle),

WK 8  Michael Reuter (Kulturhaus „Alte Meierei“),

WK 9  Leander Bietau (Phoenix Contact),

WK 10            Sonja Volmer  (Höntrup, Maspe, Tintrup),

WK 11            Jens Blanke (Herrentrup, Reelkirchen),

WK 12            Christian Gröne (Altendonop, Dalborn, Donop),

WK 13            Günther Borchard (Cappel, Kleinenmarpe, Mossenberg/Wöhren),

WK 14            Timo Möller (Großenmarpe),

WK 15            Andreas Lühr (Brüntrup, IstrupI, Wellentrup),

WK 16            Jürgen Berghahn (Istrup II).

Die Spitze der Reserveliste bilden Klatt van Eupen, die 1. Stellvertretene Bürgermeisterin Ulla Hahne-Eichhorn und SPD-Fraktionsvorsitzender Günther Borchard. Es folgen die 13 Direktkandidaten. Aussichtsreiche Nachrückkandidaten auf den folgenden Plätzen sind Detlef Breuer, Kerstin Kupfer, Dr. Knut Stork und Lars Gleichmann.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001558161 -

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de