Nachrichten zum Thema Umwelt

Umwelt Nachhaltige Energiepolitik

Blomberg. Die Stadt Blomberg verlängert ihre Teilnahme am europäischen Zertifi zierungs- und Auszeichnungsprogramm European Energy Award (eea) um weitere drei Jahre. Für den neuen Durchführungszeitraum 2011 bis 2014 wird deshalb eine Folgeförderung des Landes in Höhe von 15.200 € beantragt. Diese wird ergänzt durch den städtischen Eigenanteil von 6.815€.

Veröffentlicht am 20.10.2011

 

Umwelt Bürgerwindpark prüfen

Blomberg. Für die SPD-Fraktion bietet der neue Windkraftanlagen-Erlass der Landesregierung gute Ansatzpunkte, um auch in Blomberg weitere saubere Energieerzeugung zu ermöglichen. „Für uns ist es allerdings unverzichtbar, dass eine mögliche Wertschöpfung, also Gewinne und Renditen, kommunal geprägt sind und vor Ort erbleiben müssen. Deshalb stehen wir dem Gedankenmodell eines Bürgerwindparks sehr positiv gegenüber“, positioniert sich der SPD - Ratsfraktionsvorsitzende Günther Borchard. SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Günther Borchard.

Veröffentlicht am 20.10.2011

 

Umwelt Arbeit am Solarflächenkataster geht weiter

„Prima Klima Brief“ voller Erfolg

Blomberg. Der Sparbrief „Prima Klima“, der von der Stadtsparkasse und den Blomberger Versorgungsbetrieben (BVB) in einer Größenordnung von 150.000 € aufgelegt worden war, entwickelte sich zum Renner. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Anteile gezeichnet. BVB-Geschäftsführer Peter Begemann zeigte sich mehr als zufrieden: “Mit dieser Akzeptanz des gemeinsamen Sparbriefes von städtischer Sparkasse und Versorgungsbetrieben hätte ich nie und nimmer gerechnet.”
Kurzfristig werden mit diesem Geld auf den Dächern der Mehrzweckhalle in Istrup und der Grundschule in Reelkirchen Photovoltaikanlagen installiert.

Veröffentlicht am 28.03.2010

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001436348 -

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von info.websozis.de