Stadtsparkasse mit neuer Vorstandsvorsitzenden

Allgemein

Deutliches Signal für Eigenständigkeit

Blomberg. „Mit der Bestellung von  Kerstin  Jöntgen zum Mitglied im Vorstand und  zugleich zur Vorsitzenden der Stadtsparkasse Blomberg/Lippe hat der Rat der  Stadt nicht einfach nur die Nachfolge  von Knut Winkelmann geregelt, sondern  zugleich ein eindeutiges Signal für die  weitere Eigenständigkeit des Hauses  gesendet.“ Mit diesen Worten verkündete  der Verwaltungsratsvorsitzende, Bür germeister Klaus Geise, die wohl wichtigste Personalentscheidung für das  heimische Geldinstitut seit langer Zeit.

 

Mit der Genehmigung durch den Rat der  Stadt Blomberg wurde das Auswahlver fahren für die Position der Vorsitzenden  des Vorstandes der Stadtsparkasse Blomberg/Lippe erfolgreich abgeschlossen.  Aus dem hochkarätigen Bewerberfeld hat  sich Jöntgen überzeugend durchgesetzt.  Sowohl vom Verwaltungsrat als auch vom  Rat der Stadt wurde ihr im größten Ein- vernehmen das Vertrauen ausgesprochen. Die 44-jährige Diplom-Bankbetriebswir- tin hat das Sparkassengeschäft bei der  Mittelbrandenburgischen Sparkasse  Potsdam von der Pike auf gelernt. Ihre  berufliche Weiterentwicklung erfolgte  kontinuierlich bis hin zur Regionaldirek- torin der Direktion Brandenburg an der  Havel. Danach erfolgte die Bestellung  zum Vorstandsmitglied bei der Volksbank  Riesa eG und schließlich der Wechsel in  den Vorstand der Sparkasse Stendal. Als  Vorstandsvorsitzende verantwortete sie  hier alle marktrelevanten Ressorts. Ihr  geradliniger beruflicher Werdegang ein - schließlich der säulenübergreifenden  Erfahrungen bei der Volksbank sowie ihre  nachweisliche Expertise im Kundenge- schäft waren die wesentlichen Mosaik- steine für das ausgesprochene Vertrauen.  Jöntgen zu ihrem Wechsel nach Blomberg:  „Das Interesse an der angestrebten be- ruflichen und zugleich räumlichen Ver- änderung war von Beginn an da und ist  mit den Gesprächen in der Stadtsparkasse  Blomberg zunehmend gewachsen. Die  Gesprächsatmosphäre, die begeisternden  und gewinnenden Ausführungen zur  Stadtsparkasse, deren Werte und Ziele,  zur Stadt Blomberg und dem lokalen  Umfeld haben mich in meiner Entschei- dung bestärkt.“ Bedingt durch externe  Einflussfaktoren stand in ihrer jüngeren  Vergangenheit beim Aufgabenspektrum  das Bankgeschäft nicht mehr im Mittel- punkt – auch dies ein Grund für sie zur  beruflichen Veränderung nach Lippe. Geise abschließend: „Alle Beteiligten  erwarten mit dieser Bestellung, die zum  01. Oktober 2014 umgesetzt wird, die  Fortsetzung der bisherigen Kontinuität  im Vorstandsgremium und Stärkung der  wirtschaftlichen Stabilität des Unterneh- mens. Kerstin Jöntgen bringt sehr viel  Kompetenz mit und wird zudem unserer  Stadtsparkasse ein sympathisches und  dynamisches Gesicht verleihen.“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001430983 -

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de