SPD-Fraktion Blomberg

Kommunalpolitik

Vom Bürgermeister der Stadt Blomberg erhielten wir nachstehende Mail, die an die Redaktion der LZ gerichtet ist und wichtige Richtigstellungen zum LZ-Artikel vom 7. November 2019 („Vattipark-Umbau wird teurer“ enthält. Deshalb haben wir uns entschlossen diese Mail des Bürgermeisters auf unserer Homepage zu veröffentlichen.

Betreff: LZ-Artikel von heute "Vattipark-Umbau wird teurer" / Richtigstellung

Sehr geehrte Frau Watermann, sehr geehrte Frau Hagemann,

in dem heutigen Artikel spielt die Unterrichtung der Öffentlichkeit eine zentrale Rolle. Dabei wird latent der Eindruck erweckt, als sei dies auf der Zeitschiene  in irgendeiner Form „disponibel“ gewesen. Dies ist nicht der Fall. Die eindeutige Stellungnahme der Kommunalaufsicht des Kreises Lippe lag Ihnen hierzu vor. Deshalb muss ich formell um Richtigstellung bitten.

Sie schrieben: „Erst in der Sitzung am vergangenen Montag stimmte eine Mehrheit der Politiker dafür, die Öffentlichkeit über den Verfahrensfehler und die Konsequenzen zu informieren.“ Das ist in doppelter Hinsicht falsch.

Richtig ist, dass dieser Punkt überhaupt nicht zur Abstimmung stand. Der Rat der Stadt votierte hingegen einstimmig dafür, den Vergleich mit der Versicherung anzunehmen. Dies versetzte die Verwaltung wiederum in die Lage, die Öffentlichkeit herzustellen, wovon unverzüglich Gebrauch gemacht wurde. Eine vorherige Information der Öffentlichkeit zu dieser Vertrags- und Personalangelegenheit wäre rechtswidrig gewesen. Anderslautende Beschlüsse dazu hätten vom Bürgermeister beanstandet werden müssen.  

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Nelkenstadt

Klaus Geise

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001507021 -

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de