Ratskandidaten und Reserveliste gewählt

Stadtverband


Günther Borchard, Ursula Hahne-Eichhorn und Klaus-Peter Hohenner. (v.l.n.r)

Blomberg. Im Rahmen einer Wahldelegiertenkonferenz hat der SPD-Stadtverband Blomberg seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlkreise und die Reserveliste für die am 25. Mai stattfindende Kommunalwahl aufgestellt. Die Blomberger SPD präsentiert sich den Wählerinnen und Wählern mit einer Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern/innen für die einzelnen Wahlkreise und neuen Gesichtern auf der Reserveliste sowie bei den Direktvertretern für einzelne Wahlkreise.

Stadtverbandsvorsitzender Gottfried Eichhorn: „Mit diesem Team sind wir für die kommende Wahl personell gut aufgestellt. Zusammen mit unserem Bürgermeister Klaus Geise wollen wir unter dem Motto „Blomberg 2020Zusammen Zukunft“  in den kommenden Wochen einen engagierten und zugleich sachlichen Wahlkampf führen und unser Programm und unsere Kandidaten den Blombergerinnen und Blombergern vorstellen.  Am Ende bin ich zuversichtlich, dass Klaus Geise auch nach dem 25. Mai unser Bürgermeister sein wird und er sich weiterhin auf eine starke SPD-Fraktion stützen kann.“

Als Kandidaten für die einzelnen Wahlkreise (in Klammern Wahllokale bzw. Ortsteile) wurden benannt: Rolf Schlüter (Eschenbruch, Kindergarten Steinkuhle), Gottfried Eichhorn (Seniorenheim „Abendfrieden“), Werner Radau (Gaststätte Ulmeneck), Ursula  Hahne-Eichhorn (Grundschule „Am Paradies“), Ralf Büscher (ev.-luth. Gemeindehaus), Stephan Sauer (Elisenstift Lehmbrink), Klaus-Peter Hohenner (Schießhalle), Michael Reuter (Kulturhaus „Alte Meierei), Renate Pellmann (Phoenix Contact), Sonja Volmer (Höntrup, Tintrup, Maspe), Jens Blanke (Herrentrup, Reelkirchen), Wolfgang Milinski (Altendonop, Dalborn, Donop), Günther Borchard (Cappel, Kleinenmarpe, Mossenberg/Wöhren), Timo Möller (Großenmarpe), Helmut Schröder (Brüntrup, Istrup I, Wellentrup), Jürgen Berghahn (Istrup).

Die Reserveliste führen an: Günther Borchard, Ursula Hahne-Eichhorn und Klaus-Peter Hohenner. Nach den jetzigen Ratsmitgliedern folgen: Thorsten Klatt van Eupen, Kerstin Kupfer, Tim Geise, Elke Redeker, Andreas Lühr, Detlef Breuer und Christian Gröne.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001394823 -

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de