Positive Ergebnisse des neuen Friedhofskonzepts

Kommunalpolitik


Bürgermeister Klaus Geise

Friedhof in Tintrup sichtlich aufgewertet

Tintrup. Auf dem ersten Friedhof der Großgemeinde sind die geplanten Umgestaltungs- und Aufwertungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem neuen Friedhofskonzept fertiggestellt: In Tintrup besichtigten Bürgermeister Klaus Geise und Ortsvorsteher Thomas Spieker das   neue pflegefreie Begräbnisfeld für halbanonyme Urnenbestattungen. „Durch die schöne gärtnerische Gestaltung  dieses Bereiches ist ein Platz geschaffen worden, der neben dem eigentlichen Friedhof genauso einen ansprechenden Grün- und Erholungsraum darstellt“,   stellt der Bürgermeister fest. 

Im Gegensatz zu komplett anonymen Begräbnissen können die Hinterbliebenen in Tintrup die Trauerfeier in der Kapelle abhalten, gemeinsam an die Grabstelle gehen und sich so vom Verstorbenen verabschieden. Die Grabstelle wird später mit Rasen­  samen eingesät. Eine Pflegeleistung ist von den Hinterbliebenen nicht zu erbringen. Für die Namenserhaltung und zur Erinnerung kann auf dem Gedenkstein ein Namensschildchen angebracht werden. Auch auf den anderen Blomberger Friedhöfen ist die Umsetzung des Friedhofskonzeptes mit der Zielsetzung eines zeitgerechten Bestattungswesens weit vorangeschritten. Hierbei steht nicht zuletzt die Schaffung von für die Angehörigen pflegefreien Grabstellen im Vordergrund. Je nach Interessenlage der jeweiligen Dorfgemeinschaften kommt es zu Rasengrabfeldern für Urnenbeisetzungen (halbanonym neben Tintrup noch in Brüntrup und Wellentrup; mit eingelassener Namensplatte in Donop und Höntrup) oder zu Stelenanlagen (sog. Kolumbarien in Cappel und Istrup). Urnenbestattungen „unterm Baum“ mit Namensplatte sind in Dalborn möglich.  „Nach der teilweise sehr emotionalen Diskussion wird jetzt sicherlich viel deutlicher, dass es sich beim neuen Friedhofswesen um ein in die Zukunft gerichtetes Konzept handelt, das einem   veränderten Nachfrageverhalten der Bürgerinnen und Bürger Rechnung trägt, optisch attraktiv ist und dabei aber auch wirtschaftliche Gesichtspunkte, hier das Stichwort Gebührenhaushalt, nicht vernachlässigt“, so Geise abschließend.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001379970 -

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

10.11.2018 12:48 Schneller planen, Bürgerbeteiligung sichern
Der Deutsche Bundestag hat Donnerstag Abend das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den parlamentarischen Beratungen entscheidende Verbesserungen erreicht: Wir sichern den Anspruch auf Lärmschutz in vollem Umfang und wir verhindern die Rodung von alten Waldbeständen im Rahmen der vorläufigen Anordnung. Insgesamt wird das Gesetz Planungen und Genehmigungen beschleunigen,

09.11.2018 19:45 SPD-Bundestagsfraktion setzt Stärkung des Zolls durch
Gerade ist der deutsche Zoll als Weltmeister gekürt worden. Weltweit ist er der leistungsfähigste und effizienteste Zoll. Das geht aus dem Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank hervor. „Der deutsche Zoll ist stark und so soll es auch bleiben. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion vergangene Nacht die Grundlage dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so

06.11.2018 20:35 Hohe Standards für ein freies und offenes Netz
Jens Zimmermann, digitalpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu Tim Berners-Lees Vertrag für ein freies und offenes Internet. Die Regierung solle diese Initiative unterstützen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die wichtige Initiative von Tim Berners-Lees für ein neues Regelungswerk für die Freiheit und Offenheit des Internets. Sichergestellt werden sollen mit diesem neuen Vertrag hohe Standards für ein freies

Ein Service von info.websozis.de