Ministerin lobt historische Altstadt

Kommunalpolitik


Bürgermeister Klaus Geise

Ina Scharrenbach (CDU) zu Gast in Blomberg   

Blomberg. Hohen Besuch konnte unlängst Bürgermeister Klaus Geise begrüßen: Die NRW-Landesministerin für   Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, Ina Scharrenbach (CDU), weilte   auf seine Einladung hin in der Nelkenstadt. Nach einem Stadtrundgang zeigte   sich die Politikerin sichtlich begeistert:   „Sie haben einen Schatz, den sie weiter pflegen sollten. Blomberg hat in den vergangenen Jahren viel für eine identitätsstiftende Entwicklung der Innenstadt getan. Das freut mich zu sehen“, befand die Ministerin.  

 Beim Stadtrundgang standen aber nicht   nur die neugestalteten und attraktiven Plätze im Mittelpunkt. Geise machte die Besucherin ergänzend auf einige Kontraste   aufmerksam, denn Leerstände und renovierungsbedürftige Fachwerkhäuser stehen teilweise direkt neben gelungenen Sanierungsmaßnahmen. „Unabhängig von dem aktuellen Förderprogramm für die Altstadt, das in diesem Jahr abgeschlossen wird, wollte ich zum Ausdruck bringen, dass Stadtentwicklung eine  Daueraufgabe ist. Für eine lebendige Innenstadt braucht es weiterhin ausreichend Städtebauförderungsmittel“, so  der Bürgermeister. Integriert in den Stadtrundgang war ein   Besuch in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing. André Köller (2. Vorsitzender) und Detlef Stock (Beiratsvorsitzender) informierten über das Wirken des Vereins, ehe sich die kleine Delega­tion in den Rathaussaal begab. In einer Gesprächsrunde mit den Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien nutzte der Beigeordnete und Kämmerer, Christoph Dolle, die Gelegenheit, um die  Kommunalministerin auf die Finanzprobleme einer vermeintlich „reichen“ Stadt   hinzuweisen: „Blomberg leistet als abundante Stadt beträchtliche Solidarzahlungen und wird seitens des Landes dennoch schlechter gestellt. Auf diesen   Widerspruch wollte ich aufmerksam machen.“ Die Ministerin versprach, sich diese Sachverhalte speziell anzuschauen, stellte dabei jedoch die Komplexität des kom­munalen Finanzausgleichs heraus.  Zum Abschluss des Besuchs erfolgte die Eintragung in das Goldene Buch der Stadt.   Zu ihrer Unterschrift setzte die Ministerin die Zeilen: „Heimat zu haben, heißt Heimat zu gestalten: in Verantwortung, mit   Mut und Kreativität, mit viel Gemeinsinn   das Verbindende in Blomberg zu stählen.  Danke!    

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001379981 -

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

10.11.2018 12:48 Schneller planen, Bürgerbeteiligung sichern
Der Deutsche Bundestag hat Donnerstag Abend das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den parlamentarischen Beratungen entscheidende Verbesserungen erreicht: Wir sichern den Anspruch auf Lärmschutz in vollem Umfang und wir verhindern die Rodung von alten Waldbeständen im Rahmen der vorläufigen Anordnung. Insgesamt wird das Gesetz Planungen und Genehmigungen beschleunigen,

09.11.2018 19:45 SPD-Bundestagsfraktion setzt Stärkung des Zolls durch
Gerade ist der deutsche Zoll als Weltmeister gekürt worden. Weltweit ist er der leistungsfähigste und effizienteste Zoll. Das geht aus dem Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank hervor. „Der deutsche Zoll ist stark und so soll es auch bleiben. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion vergangene Nacht die Grundlage dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so

06.11.2018 20:35 Hohe Standards für ein freies und offenes Netz
Jens Zimmermann, digitalpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu Tim Berners-Lees Vertrag für ein freies und offenes Internet. Die Regierung solle diese Initiative unterstützen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die wichtige Initiative von Tim Berners-Lees für ein neues Regelungswerk für die Freiheit und Offenheit des Internets. Sichergestellt werden sollen mit diesem neuen Vertrag hohe Standards für ein freies

Ein Service von info.websozis.de