Interview mit dem Europakandidaten der SPD in Ostwestfalen-Lippe

Bundespolitik

Micha Heitkamp

Europa – zwischen Chance und Zerfall

Blomberg. Der Stadtbote traf sich mit Micha Heitkamp, der in der Region  Ostwestfalen-Lippe als SPD-Bewerber  gemeinsam mit Sally Lisa Starken für  das Europaparlament kandidiert.

Stadtbote (StB): Worum geht es bei dieser Europawahl?

Micha Heitkamp: Genug mit dem Stillstand! Wir brauchen  ein gerechteres und demokratischeres  Europa. Wenn wir die großartige europäische Idee retten wollen, müssen wir  Europa jetzt verändern.  

StB: Wie muss sich die Europäische Union  entwickeln? Was muss sich verändern?

Heitkamp: Europa muss den Menschen mehr Sicherheit bieten. Das heißt für mich zum  einen, dass wir uns für Frieden einsetzen  müssen. Bei Aufrüstung und Waffenexporten müssen wir ein klares Stopp- Zeichen setzen. Sicherheit heißt aber  auch, dass wir über soziale Sicherheit  reden müssen. Europa hat den ersten  Schritt gemacht und viele Freiheiten  geschaffen. Aber auf einem Bein kann  man nicht stehen. Wir brauchen auch  Standards für gute Arbeit und soziale Sicherheit, die verhindern, dass die Freiheiten zur Ausbeutung von Menschen  ausgenutzt werden.

StB: Ist nicht Europa abstrakt und weit weg?  Was bringt Europa denn den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort?

Micha Heitkamp: Ein Beispiel: Wenn ich in Blomberg zum  Buchhändler gehe und mir dort ein Buch  kaufe, muss der das ganz normal versteuern. Wenn ich das Buch aber im  Internet bei Amazon bestelle, können die  sich durch Tricks davor drücken, einen  gerechten Anteil an der Steuer zu bezah- len. Eine solche Ungerechtigkeit kann  man nicht im Nationalstaat beseitigen.  Dafür brauchen wir Europa.

StB: Haben Sie Beispiele, wo Europa uns in  der Kommune, im Alltag begegnet? Micha Heitkamp: Nach Blomberg sind zum Beispiel in den  letzten Jahren knapp 7 Millionen Euro in  die Förderung der Landwirtschaft geflos- sen. Von Austauschprogrammen profitieren viele Jugendliche. Als ich vor kurzem  in Blomberg bei einer Podiumsdiskussion  mit Schülerinnen und Schülern diskutiert  habe, hat die vor allem das Thema Klimaschutz interessiert. Auch dort merken wir ganz stark, dass wir wirkliche Fortschritte nur erzielen können, wenn wir  in Europa zusammenarbeiten.

StB: Wo sind Ihre Schwerpunkte, wofür steht  die SPD in Ostwestfalen-Lippe bei dieser  Europawahl? Micha Heitkamp: Mir sind drei Dinge besonders wichtig:  Erstens: Standards für gute Arbeit und  soziale Sicherheit. Zweitens: Investitionen  in die Zukunft. Und drittens: eine klare  Haltung gegen die Rechten. Europa ist  zu wichtig, um es den Falschen zu überlassen.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001446966 -

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

Ein Service von info.websozis.de