Haushalt sichert Zukunftsinvestitionen

Kommunalpolitik

Mit knapper Mehrheit viele gute Projekte beschlossen

Blomberg. „Der neue Haushalt schafft  die Balance aus Konsolidierung, Unterhaltung von Infrastruktur und Investition,“  stellt SPD-Fraktionsvorsitzender Günther  Borchard fest. Deshalb hat er die Zustimmung der SPD-Fraktion gefunden.  Zusammen mit der Stimme des FDP- Ratsherrn, Hans-Adolf Albrecht, erhielt  der vorliegende Haushaltsplan-Entwurf  einschließlich der im Hauptausschuss  mehrheitlich beschlossenen Änderungen  die erforderliche Mehrheit.

Kämmerer Christoph Dolle hatte bei der  Einbringung des Haushaltsplanes ausgeführt: „Die Aufstellung des Blomberger  Haushalts ist … kein Wunschkonzert. …  Nach intensiver Abschöpfung der Ein- sparpotenziale auf der Ausgabenseite in  den vergangenen Jahren und einer Anpassung der Hebesätze 2017 auf der Ertragsseite sind die eigenen Stellschrauben  weitgehend ausgereizt. Umso deutlicher  wird, dass die entscheidenden Kostentreiber wie Kreisumlage und Transferleistungen ebenso fremdbestimmt sind wie auf der Ertragsseite die Gewerbesteuereinnahmen.“ Borchard knüpft daran an:  „Praktisch greifbar werden diese vom  Kämmerer beschriebenen Zusammenhänge bei den Veränderungen während  der Haushaltsberatungen in diesem Jahr.  Die Gewerbesteuernachzahlungen des  vorigen Jahres führen zu einer drastischen  Steigerung der Kreisumlagen, sowohl der  allgemeinen wie der Jugendamtsumlage,  gegenüber dem Vorjahr. 4,2 Millionen  Euro mehr sind nicht durch Konsolidierung  auszugleichen. Blomberg leistet mit den  Umlagen seinen solidarischen Beitrag im  Konzert der lippischen Städte und Gemeinden. Dies veranschaulicht die Zahl,  wenn sie in Relation pro Kopf der Bevölkerung betrachtet wird. Blomberg leistet  einen um mindestens 20%, teilweise bis  zu 40% höheren Beitrag.“ Borchard: „Es gibt gute Gründe dem  Haushalt zuzustimmen, denn er sichert  über den Wirtschaftsplan der BIG ganz  wesentlich den Unterhalt schulischer  und sozialer Infrastruktur und Investitionen in selbige u.a. den Umbau des  Bürgermeister-Heinrich-Fritzemeier- Schulzentrums für die Sekundarschule,  er sichert die Fortführung des Projektes  „Be8ung“, er sichert die Möglichkeit einen  Schulabschluss auf dem sogenannten  Zweiten Bildungsweg nachzuholen, er  sichert die komplette Erneuerung der  großen Treppe am Rande des Vatti-Parks,  er sichert die Fortführung des Programms „jung kauft alt“, er sichert die   Unterhaltung und Investitionen in Gemeindestraßen, er sichert den Breit- bandausbau in den Gewerbegebieten  und Ortsteilen, er sichert ortsteilüber- greifende Vernetzungsmaßnahmen im  Rahmen des Integrierten Kommunalen  Entwicklungskonzeptes (IKEK), er sichert  den Bau eines Kunstrasenplatzes, er   sichert die Erneuerung der Straßenbeleuchtung durch Umrüstung der Leucht- köpfe auf LED-Technik.“ Natürlich gab es noch mehr Gründe, dem  Haushalt zuzustimmen – dafür reicht hier  und heute der Platz nicht...  

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001467920 -

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de